Change-Management

Veränderungen in Unternehmen lassen sich in zwei Kategorien unterteilen, auf der einen Seite kleine, wiederkehrende, gleichbleibende Veränderungen und auf der anderen Seite größere, (meist) einmalige, system- und/oder strukturtechnische Veränderungen. In beiden Fällen benötigt man strukturiertes Veränderungsmanagement, um die Abläufe geplant und organisiert durchzuführen. Change-Management umfasst die großen, (meist) einmaligen Veränderungen, kleinere, wiederkehrende Veränderungen werden als Standard Changes definiert. Um größere Changes oder Projekte (mehrere zusammenhängende Changes) umzusetzen ist ein strukturierter Prozess unbedingt erforderlich, denn so lassen sich Veränderungen steuern und erfolgreich umsetzen. Neben der Erhebung der IST-Situation beinhaltet ein Projekt im Bereich Change-Management auch die gemeinsame Erarbeitung eines adäquaten Change-Prozesses. Dabei werden einzelne Schritte analysiert und gemeinsam ein Prozess definiert, der folgende grundlegenden Schritte umfasst:

  • Erfassung/Registrierung (Request for Change, RfC)
  • Review (Filterung und formale Akzeptanz)
  • Annahme oder Ablehnung
  • Klassifizierung und Bewertung
  • Planung
  • Genehmigung
  • Koordination
  • Review (Post Implementation Review, PIR)
  • Abschluss

Daneben werden auch die unterschiedlichen Rollen im Change-Management näher definiert. Berechtigungen und Verantwortlichkeiten des Change Managers, des Change Owners und weiterer Rollen müssen klar abgegrenzt sein. Ein Change wird im ersten Schritt über ein Request for Change-Formular in der IT-Abteilung eingeworfen, erst dann kann mit der Beurteilung und ggf. Umsetzung begonnen werden. Je nach Aufbau der Organisation und durchzuführenden Projekten bzw. Changes kann auch ein Change Advisory Board (CAB) oder ein Emergency CAB notwendig werden.

Wenn Veränderungsprozesse in Unternehmen durchgeführt werden sollen, müssen diese zentral definiert und gesteuert werden, damit Überschaubarkeit und Kontrolle der Prozesse bestehen bleiben. Um dies sicher zu stellen, muss ein Prozess hinter dem Change-Management definiert werden. Aufgrund unserer jahrzehntelangen Erfahrung in der Beratung von unterschiedlichen IT-Abteilungen aus vielen verschiedenen Branchen, sind wir sehr flexibel in der Berücksichtigung von unterschiedlichen Anforderungen und Bedürfnissen. Aus dieser Erfahrung heraus entwickeln wir gemeinsam vor Ort Best Practices, woraus wiederum in einem funktionellen und effektiven Prozess für die IT im Unternehmen entsteht.